destroy, munich .. eine album präsentation

nicht die heiligen 3 könige sondern zahlreiche musikbegeisterte, nicht weihrauch, gold und mhyrre sondern kuchen, gebäck und muffins wurden nicht am 24. sondern am 9. dezember diesen jahres in die krippe, das wiener b72, gebracht um das neugeborene in der indiemusik welt zu begrüssen. Es heisst “don’t forget the birthdaycake

An eine gewisse Band aus montreal/ kanada errinnernd, vereint Destroy, Munich aus hollabrunn/ österreich,  genres wie indie/ alternative, postrock und folk auf ihrem, unter “schoenwetter schallplatten” entstandenen, ersten album. Was auffällt, ist vorallem die Leidenschaft und der unersättliche Spieltrieb mit dem die sieben destroy, munichs zu werke gehen. Ihre Musik fordert, wie auch ihr Album Artwork zum Spielen auf und singt Hörer mit ihrer emotionsgeladenen charmanten schiefen Stimme förmlich in den wohlverdienten Urlaub vom Erwachsen-sein.

Destroy, Munich cover

Außer Fragen wie, warum Destroy, Munich oder wieso wurde jedes der 10 lieder auf dem Album nach einem Fussballspieler benannt, bleibt die Freude an der Energie dieses unerschrockenen Kindes mit dem ungewöhnlichen Namen: don’t forget the birthdaycake.

ich wünsche dir und deinen Eltern ein langes und gesundes leben

3 Gedanken zu „destroy, munich .. eine album präsentation“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>