Wesseltoft Schwarz – Duo

Deep House meets Piano, Jazz meets Electro. Der aus Ravensburg stammende Henrik schwarz sollte spätestens seit seiner DJ Kicks Compilation weit über deutsche Grenzen bekannt sein. Der Jazz Keyboarder Bugge Wesseltoft ist bereits vor ein paar Jahren mit elektronischer Inspiration durch Laurent Garnier aufgefallen.

Jetzt haben sich Wesseltoft und Schwarz zusammen auf dem Album “Duo” vereint. Jazz-Piano trifft dunkle House Samples. Das Piano ist dabei stets im Vordergrund und wird recht sanft von den Schwarz-Beats untermalt. Die inszenierten Beats glänzen durch einem Spiel Zurückhaltung und Präsenz. Das komplett lyricfreie Album reicht zwar nicht an einen James Blake ist aber dennoch eine Empfehlung für verregnete Sommerabende mit einem guten Glas Rotwein.

Die Indie-Blogger werten 7/ 10 Punkten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>