Monthly Archives: März 2012

College feat. Electric Youth – A Real Hero

6163906504 17af7cfe1c z e1332368518449 College feat. Electric Youth   A Real Hero

Vor einiger Zeit habe ich den Film Drive gesehen. Die Schauspieler sind überragend, die Bilder wunderschön und die Handlung hält einige Überraschugnen bereit. Dazu hat der Film den wohl besten Soundtrack Hollywoods. Besonders gefällt mir „A Real Hero“ den der französische Künstler College aka David Grellier in Kooperation mit Electric Youth aufgenommen hat.

Film und Musik bekommen 10/10 Punkten.

TOPS – Evening

TOPS kommen aus Montreal und hören sich nach einem verträumten 70ies Soundtrack an. Die vier Kanadier sind bei Arbutus gesigned, dem gleichen Label wie Indiewelts aktuelle Lieblingskünstlerin Grimes. Dort brachten sie vor Kurzem ihr erstes Album “Tender Opposites” raus, das ganz wunderbar geworden ist. Das sehen nicht nur wir so, sondern auch die Leute vom fantastischen SXSW Festival in Austin, bei dem sie dieses Jahr sechs Auftritte hatten. Da weiß ich gar nicht, welchen Song man hier vorstellen soll, deswegen unbedingt das ganze Album anhören, z.B. auf ihrer Bandcamp-Seite.

The Touch – Sermon

Olov, Johan, Andreas und Lina. Diese vier Vornamen sind das Wenige, das man über die Mitglieder des schwedischen Elektro-Quartetts The Touch rausbekommt. Mitte letzten Jahres haben sie den Track “Sermon” über das bekannte französische Label Kitsuné released. Sehr tanzbar und nicht der typische Indie-Song. Gefällt uns aber trotzdem.

Sleeping Policemen – High Skies

Als Musikblog bekommt man Mails. Viele Mails. Oft bleiben nur wenige Sekunden zu entscheiden ob das Thema relevant ist oder nicht. Bei “Sleeping Policemen” bin ich hängen geblieben. Die Hamburger haben eine sehr symphatische Mail geschrieben mit der Bitte ihnen via Indie-Blogger zu geben.

Wie alle fleißigen Leser inzwischen wissen würden wir hier nichts posten wovon wir nicht überzeugt wären. Ähnlich geht es uns mit “High Skies” von Sleeping Policemen. Die fünfköpfige Band aus Hamburg verzaubert mit ihrer ersten Single mit feinstem Indie-Pop.

Empfehlung und
7/10 Punkte

The Temper Trap kündigen zweites Album an.

The Temper Trap kündigen die Veröffentlichung ihres lang erwarteten, zweiten Album am 18. Mai auf PIAS Recordings an. Das selbstbetitelte Zweitwerk ist das erste, auf dem die Band als Quintett auftritt, nachdem Keyboarder und Gitarrist Joseph Greer festes Bandmitglied wurde.

Auf „The Temper Trap“ finden sich 12 neue Songs, aufgenommen in Los Angeles und produziert von Tony Hoffer (Beck, M83, Phoenix).

Die Tracklist sieht folgendermaßen aus:
1. Need Your Love
2. London’s Burning
3. Trembling Hands
4. The Sea Is Calling
5. Miracle
6. This Isn’t Happiness
7. Where Do We Go From Here
8. Never Again
9. Dreams
10. Rabbit Hole
11. I’m Gonna Wait
12. Leaving Heartbreak Hotel

Die Indie Blogger warten gespannt auf das zweite Album der Ausnahmeband..