Monthly Archives: April 2012

Lotus Plaza – Spooky Action at a Distance

Lotus Plaza ist das Soloprojekt des Amerikaners Lockett Pundt. Bekannt wurde Lockett als Gitarrist der Band “Deerhunter”. Spooky Action at a Distance ist bereits das zweite Album von Lotus Plaza und kommt teils etwas melancholisch als auch folkig daher. Das zweite Album wurde 2012 veröffentlicht und ist aktuell ein echter Geheimtipp.

8/10 Punkte

Breton – Interference

Breton sind fünf Briten, die neben teilweise recht düsterer Musik unglaublich intensive Musikvideos rausbringen. So besteht die Band nicht nur aus Musikern sondern auch aus einigen Filmemachern die ihre Ideen in Form von Kurzvisuals einbringen. Die Band ist bei Fatcat Records gesigned und hat in diesem Jahr ihr erstes Album “Other People’s Problems” rausgebracht. Wer dunkle elektronische Musik mit Rock Einschlägen mag ist hier genau richtig.

Jason & the Lyrebird – In a Tee Pee We Shall Lie

Jason & the Lyrebirds sind ein Quintett aus Sydney. Wie es die Webseite beschreibt traf Sänger und Gitarrist Matt Hampton seine zukünftige Bandkollegin und Keyborderin Oberon Elenius in einem Supermarkt und die beiden entschlossen sich noch am selben Tag eine Band zu gründen. Mittlerweile sind die drei weiteren Bandmitglieder gefunden, die erste EP “In A Tee Pee We Shall Lay” veröffentlicht und bereits Tour und Festivals gespielt. Als nächstes müssten die Jungs und Mädels dann eigentlich nach Europa kommen. Bis dahin hört euch die weiteren Songs hier an.

Miike Snow – Happy to You

Miike Snow – Paddling Out from Furlined on Vimeo.

Gut zweieinhalb Jahre ist es her, dass Miike Snow ihr selbstbetiteltes Erstlingswerk veröffentlichten und damit zu den Shooting-Stars des Jahres wurden. Danach wurde es erstmal ruhig um das Trio, so dass ich schon befürchtete sie wären auf dem Weg des schnellen Erfolgs verloren gegangen. Den Zweifel haben die Schweden nun mit ihrem zweiten Album “Happy to You” ausgeräumt. Die ersten beiden Singles “Paddling Out” und “The Wave” sind ähnlich eingängig wie die Songs des ersten Albums. Die dazugehörigen Videos schließen nahtlos aneinander an und erzählen eine ziemlich abstruse Story.

Miike Snow ‘The Wave’ from Arianna Tomasettig on Vimeo.

Bibio – Mind Bokeh

Nicht das Neueste aber in jedem Fall einen Artikel wert – das Album “Mind Bokeh” von Bibio. Die Band aus UK entwickelte ihre eigene Art von elektronischer Musik, die gerne als “intelligente dance Musik” bezeichnet wird.

2012 soll das neue Album erscheinen – wir warten gespannt auf den Release.

8/10 Punkte