Monthly Archives: August 2012

Angus Stone – Broken Brights

Wer hätte das erwartet.. Im direkten Vergleich der Solo Alben der beiden Geschwister unterliegt Julia Stone deutlich ihrem Bruder Angus. Denn mit “Broken Brights” ist Angus Stone ein wirklich originelles Album gelungen, das sich deutlich von den vorherigen Julia & Angus Stone Alben abhebt. Eine ausführliche Erläuterung findet ihr hier

9/10 Punkte

Hot Chip – Look At Where We Are

Hot Chip sind zurück mit ihrem fünften Album “In Our Heads”, das im Juni veröffentlicht wurde. Jetzt ist das Video zu “Look At Where We Are” erschienen. Der Song ist eine Ballade im typisch verträumten Hot Chip Stil bei der sich Gitarrenakkorde und Synthie-Beats genau an der richtigen Stelle aus dem Soundgemisch schälen. Über all dem thront die sanft-traurige Stimme von Sänger Alexis Taylor. Hot Chip hat sich damit mal wieder ganz nach oben auf der Liste meiner Lieblingskünstler gespielt und schafft es immernoch diese Gänsehautstimmung zu erzeugen. Ich freue mich schon auf das sechste Album.

MS MR – Hurricane

Über MS MR lässt sich nichts rausfinden. Ihre Facbook-Seite besagt, dass die Band aus New York stammt, ihr Blog ist eine Skurrilitäten-Sammlung. Ihre Musik bezeichnen sie selbst als Tumblr Glitch Pop, Soul Fuzz, Electroshock. Für mich ist es die dunkle und aufregendere Version von Lana del Rey. Mir gefällts auf jeden Fall.