James Yuill / Sweet Sweet Moon

Was ‘n Abend, Leute! Dafür habe ich wirklich gerne auf mein sonntägliches Tatort-Ritual verzichtet!

Sweet Sweet Moon ist Mathias Frey, Singer und Songwriter aus Österreich. Er und ein Cellist, den er sich zur Verstärkung beigeholt hat, heizen die Bude mit einer Mischung aus Folk-Pop und elektronischem Sound ein. Das Allroundtalent spielt nicht nur richtig gut Violine, sondern begleitet sich selbst mit Gitarre und Schlagzeug. Freys Stimme klingt super angenehm und hat einen hohen Wiedererkennungswert.

Mit der Kombi von ruhigeren Klängen und Tanzmusik, begleitet von wundervollem Gesang kann Sweet Sweet Moon überzeugen.

Das Debutalbum Pompidou, auf Siluh Records erschienen, ist seit September 2009 veröffentlicht.

Sweet Sweet Moon – My Night With The Prostitute From Marseille by Siluh Records

Dann ist es so weit und ein, auf den ersten Blick, etwas bieder wirkende Mann betritt die Bühne. Doch der erste Eindruck täuscht gewaltig. Der Londoner James Yuill, beeindruckt mich nicht nur mit seinem Akzent, sondern überzeugt mich vor allem mit den Tracks seines neuen Albums Movement in a Storm, welches, wie könnte es auch anders sein, auf meinem lieben Moshi Moshi Label erschien. Nachdem Turning Down Water For Air noch eher mit popigen, zurückhaltenden Songs besetzt ist, lässt er jetzt mal die Sau raus und setzt verstärkt elektonische Elemente ein.

Während seiner One-Man-Show mit Laptop, Mischpult und Gitarre, versinkt er völlig in seinem Sound und geht richtig ab da oben auf der Bühne!

Der Mann schafft es sogar das beste Madonna-Cover zu präsentieren, dass es je gab (und ich will gar nicht wissen, wie viele das sind) und es gefällt:
James Yuill – Frozen by James Yuill

Und als er dann auch immer wieder seine lustigen Kommentare ablässt, ist es vollends um mich geschehen. Ja, ich liebe James Yuill!

Finde weitere Künstler wie JAMES YUILL bei Myspace Musik
Die Indie-Blogger Bewertung: 9/10 Punkte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>