totally-enormous-extinct-dinosaurs

Totally enormous extinct dinosaurs – Household Goods

Manche Künstler-Konzepte wirken von vornherein schon ein wenig verwirrend. Da gibt sich ein Musiker den totally langen Namen Totally enormous extinct dinosaurs, betritt die Bühne mit totally indianischer Kopfbedeckung und spielt dort… nein, keine Ethno-Musik, sondern tanz- und ausflippbaren Elektro-Power-Pop mit vielen Triphop und Dubstep-Einflüssen.
Das geht gut ab, ist exakt am Puls von 2011 und hat vermutlich deswegen auch so viel Erfolg. Der aus Oxford stammende Orlando Higginbottom, der sich hinter dem Projekt verbirgt, wird sicher in diesem Jahr noch viel von sich hören lassen. Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack in Form von einem seiner Hits:


 

Die Indie-Blogger vergeben 8/10 Punkten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>