Ghost of Tom Joad – Black Musik-Tour

Die charmante Post-Punk-Band aus Münster meldet sich nach eineinhalb Jahren zurück – mit neuem Album “Black Musik” und gleichnamiger Single. Überflüssig zu sagen, wie erfreut die Fans waren. Umso höher lag die Begeisterung, als bekannt wurde, das Ghost of Tom Joad wieder auf Tour gehen sollten – und das in zahlreichen Städten. Die Indie-Blogger waren für euch in München UND Regensburg zu Gast..

Am Sonntag, den 20.3. fanden sich die Münsteraner in der “Heimat” in Regensburg ein, um dort in heimeliger Atmosphäre ein wildes Konzert zu geben. Sie begeisterten das Publikum mit gefühlvoll-charismatischem Gesang zu exzessivem Schlagzeug- und Gitarrenspiel und lieferten den Zuschauern eine perfekte Performance. Ghost of Tom Joad spielten in Regensburg noch mehrere Zugaben, bis sie sich endgültig von der Bühne verabschiedeten!

(Danke auch an Amancay für die tollen Fotos!)

Der Folgetag diente der Band nicht der Regeneration, sie hatten die Mission, nun auch noch München  zu beglücken. Zwar mit Unterstüzung von immerhin 3 Bands (Matula, Kafkas Orient Bazaar und Manual Kant), doch wurden diese nicht von allen Besuchern als qualitativ gleichwertig angesehen. Als Ghost of Tom Joad endlich gegen 23 Uhr die Bühne betraten, brachten sie so manches, durch die Vorbands gebeuteltes Zuhörerherz wieder zum schlagen. Energetischer Indie-Rock par Excellence!

Hier noch ein Video aus München. Das nächste Mal auch im Querformat  ;)

Die Indie-Blogger vergeben dafür: 9/10 Punkten.

2 Gedanken zu „Ghost of Tom Joad – Black Musik-Tour“

  1. aha. 9/10?
    lustigerweise haben manual kant an dem abend gar nicht gespielt. sonst wäre die hälfte wohl schon vor gotj nach hause gegangen.
    warst du überhaupt auf dem konzert oder bist du einer der rezensenten die sich auf die gästeliste schreiben lassen und sich dann nur den hauptact anschauen?

  2. Hallo Magnus,

    Ich selbst war nur in Regensburg vor Ort und verließ mich bei den Infos zum Münchener Konzert auf die Aussagen eines Bekannten. Falls dieser sich eventuell nicht das volle Konzert angesehen hat, muss ein Missverständnis vorlegen. Ich hingegen kann immerhin zum Regensburger Gig sagen: habs mir ganz angesehen, war geil ;). Lg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>