Tag Archives: Spotify

Herbstplaylist


Jedes Jahr freue ich mich, wenn der Herbst da ist. Klar, wenn Sommer ist, hätte ich gerne für immer diese Temperaturen und Sonnenschein. Trotzdem ist der Herbst meine insgeheime Lieblingsjahreszeit. Gründe:

#01 Die Menschen in der U-Bahn stinken nicht mehr so stark.

#02 Du kannst das ganze Wochenende Daheim verbringen und Serien schauen, weil sie alle ALLE wieder losgehen.

#03 Das Sommerloch ist vorbei, weil…

#04 …Künstler damit anfangen, Musik zu veröffentlichen, die sie im Urlaub geschrieben/ produziert haben.

#05 Endlich fängt auch die Konzertzeit wieder an.

#06 Im Herbst ist man irgendwie kreativer.

#07 Man kann auch wieder deftiger essen, ohne sich danach übergeben zu wollen.

#08 Kaffee schmeckt besser.

#09 Du kannst dir auch endlich wieder richtige Klamotten anziehen.

#10 Ihr könnt meine Herbstplaylist haben. Viel Spaß.

Meine Urlaubsplaylist

Ich habe mich nach einem Jahr mal wieder dazu entschlossen, in den Urlaub zu fahren. Heute. Nach Lissabon geht’s. Drei Wochen! Weil ich vom Internet gekappt bin, werde ich mich wohl nicht melden in der Zeit. Ihr könnt sie euch aber mit meiner Urlaubsplaylist vertreiben, die ich schon vor ein paar Wochen für meine eigentliche Arbeitstätte angelegt hatte..

Ich bin aber wirklich stolz drauf, deswegen bekommt ihr sie jetzt auch nochmal.

Viel Spaß. Und Tschüss.

Ist das hier nicht die beste Tracklist, die es gibt?

Ich weiß ja nicht, ob ihr Spotify benutzt – ich schon. Spotify ist richtig super, auch wenn die Marketing-Strategie, es erst kostenlos zu machen und nach einigen Monaten, wenn ihr schon richtig angefixt seid und viele Playlists erstellt habt, eine monatliche Gebühr zu erheben.
Klar könnt ihr noch 10 Stunden pro Woche hören, aber für einen heavy user wie mich ist das viel zu wenig. Darum habe ich mich hinreissen lassen und ein Abo abgeschlossen – statt regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Aber am Ende des Tages zählt doch Musikwissen eh mehr als ein dicker Hintern, oder?

Wie auch immer, Spotify ist nicht nur toll, um selbst Playlists zu erstellen, sondern auch, um tolle zu finden. Gerade selbst zusammengekramte Film-Soundtracks machen mich besonders glücklich. Neulich habe ich diese Liste entdeckt – sie gehört zu einer meiner Lieblings-Dokus “Synth Britannia”, die von BBC produziert wurde und sich mit den Anfängen des Synth-Pops beschäftigt. Die Tracks in der Liste sind sogar in der richtigen Reihenfolge!

Ich empfehle: erst “Synth Britannia” ansehen (Google ist dein Freund), dann den Soundtrack hören – immer und immer wieder.