Category Archives: Hipster Shit

MØ feat. Diplo – XXX 88

Als ich MØ das erste Mal in den unendlichen Weiten des Internets entdeckte, hatte ich den Mund voll Müsli und war erstmal skeptisch. Nicht nur, weil sie die Frisur mit dem riesigen Samt-Haargummi zu ihrem Markenzeichen gemacht hat – was eigentlich mein Kindheitstraum war – sondern weil sie von diversen Blogs jetzt schon als der nächste große Stern am Pop-Firmament gefeiert wird. Jaja, dachte ich mir, nur weil sie aus dem Land der Fichtenwälder und Elche kommt! Aber dann, aber dann.

Das ist mittlerweile ein paar Monate her. Und jetzt bin ich vollends überzeugt. MØ ist eigen, aber steht dazu. Und macht ganz nebenbei den Pop der Zukunft.

Ihr neuer Track „XXX 88“ ist von Grandmaster Diplo produziert und ein Knaller, wenn man das so sagen darf. Der Gute hat auch auf ihrem Debütalbum ordentlich die Finger im Spiel gehabt. Wann besagte Platte allerdings erscheinen soll, steht noch in den Sternen.

 

Ist das hier nicht die beste Tracklist, die es gibt?

Ich weiß ja nicht, ob ihr Spotify benutzt – ich schon. Spotify ist richtig super, auch wenn die Marketing-Strategie, es erst kostenlos zu machen und nach einigen Monaten, wenn ihr schon richtig angefixt seid und viele Playlists erstellt habt, eine monatliche Gebühr zu erheben.
Klar könnt ihr noch 10 Stunden pro Woche hören, aber für einen heavy user wie mich ist das viel zu wenig. Darum habe ich mich hinreissen lassen und ein Abo abgeschlossen – statt regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Aber am Ende des Tages zählt doch Musikwissen eh mehr als ein dicker Hintern, oder?

Wie auch immer, Spotify ist nicht nur toll, um selbst Playlists zu erstellen, sondern auch, um tolle zu finden. Gerade selbst zusammengekramte Film-Soundtracks machen mich besonders glücklich. Neulich habe ich diese Liste entdeckt – sie gehört zu einer meiner Lieblings-Dokus “Synth Britannia”, die von BBC produziert wurde und sich mit den Anfängen des Synth-Pops beschäftigt. Die Tracks in der Liste sind sogar in der richtigen Reihenfolge!

Ich empfehle: erst “Synth Britannia” ansehen (Google ist dein Freund), dann den Soundtrack hören – immer und immer wieder.

The xx – coexist

“Es is eine ganze Weile her, seit es das letzte mal etwas neues von uns zu hören gab. Dieser Song heißt ‘Angels.’ Er ist der erste Track unseres neuen Albums ‘Coexist’. Wir haben den Song in letzter Zeit bereits live gespielt und freuen uns, jetzt diese Version mit euch teilen zu können, an der wir so lange gearbeitet haben. Wir hoffen, er gefällt euch! xx – The xx

So das statement der Band. Ich befürchte dass der Song einen Mega hype erleben wird.. Nichtsdestotrotz begeistert

9/10

Lotus Plaza – Spooky Action at a Distance

Lotus Plaza ist das Soloprojekt des Amerikaners Lockett Pundt. Bekannt wurde Lockett als Gitarrist der Band “Deerhunter”. Spooky Action at a Distance ist bereits das zweite Album von Lotus Plaza und kommt teils etwas melancholisch als auch folkig daher. Das zweite Album wurde 2012 veröffentlicht und ist aktuell ein echter Geheimtipp.

8/10 Punkte

CRO – Easy

Und der nächste deutsche Hype steht in den Startlöchern – dieses mal ist es ein junger Mann Aus stuttgart mit dem Namen Carlo Winter, der als CRO gerne als Panda Auftritt.

Easy ist mit 8,5 Mio views auf Youtube ein voller Erfolg. Dass das Video hervorragend ist müssen wir an der stelle eigentlich gar nicht erwähnen. Zieh dich warm an Casper icon wink CRO   Easy

8/10 Punkte